Liebes Handy

Veröffentlicht am:14 Mai 2019
By Hand and Kuli

Ich finde es toll, dass Du mein täglicher Begleiter bist! Nie wieder werde ich alleine sein – freu mich riesig über Dich!

Zum Beispiel wie heute morgen an der Bushaltestelle. Zusammen mit 17 Personen wartete ich auf den Bus. Ich beobachtete drei Personen, die Musik hörten, zwei Personen die telefonierten, fünf Personen tippten flink auf ihrem Smartphone Nachrichten, vier Personen lasen (diese?) Nachrichten und drei Personen, inklusive mir, standen einfach an dieser Haltestelle und warteten auf den Bus. Der Bus fährt vor, die Blicke gehen hoch, sind leer, kein Ausdruck in den Gesichtern. Im Bus Platz genommen (nicht mal die Stufe verfehlt) wurden die Geräte wieder in Position vor das Gesicht gedrückt und weiter ging es: es wird gestarrt, gelauscht, getippt , versteckt.

Ach wie schön, dass es Dich gibt liebes Handy, sonst wär ich jetzt ganz allein. Ich aktivier jetzt besser den Selfie-Modus, so kannst Du wenigstens sehen und bestätigen, falls Unerwartetes passiert, was früher normalerweise Passanten voll Inbrunst bezeugt hätten. Moment – laufen deswegen so viele mit einem Selfiestick durch die Stadt? ;O)