Wege zur Inneren Mitte

Ruhe ich nicht in mir, so kann das Passende nicht zu mir kommen!

Oft wünscht man sich mehr in seiner Mitte zu ruhen und einen inneren Anker zu haben, der einen vor den stressigen Stürmen des Alltags schützt. Eine kleine Übung kann helfen mehr in die innere Mitte zu kommen: Sich 10 Minuten täglich Zeit nehmen, bequem hinsetzen oder liegen und ganz gezielt und aufmerksam in das „Hara“atmen. Das „Hara“ liegt circa zwei Finger breit unter dem Bauchnabel, etwas Körper einwärts. Das „Hara“ wird in der fernöstlichen Philosophie als unser Kraftzentrum angesehen und gilt auch als Sitz der Willenskraft. „Hara“ hat zwei mögliche Bedeutungen: Bauch und Quelle des Lebens. Diese kleine Übung hilft, sich zu zentrieren und zu erden. Wenn man über ein starkes Hara verfügt, steht sehr viel Energie zur Verfügung. Heilung

In der Mitte liegt die Entspannung……. In der Entspannung liegt die Klarheit….. In der Klarheit liegt die Ruhe…… In der Ruhe liegt der Frieden Heilung……

Markus Everdiking